×

MEDIFIT DINKLAGE

ÖFFNUNGSZEITEN:

Wilder Pool 1 Montag,Dienstag & Mittwoch von 8.30 - 12 Uhr & 15 - 21 Uhr
D-49413 Dinklage Donnerstag 8.30 - 21 Uhr
Telefon: 04443-509950 Freitag 8.30 - 12 Uhr & 14 - 20 Uhr
E-Mail: info@medifit-dinklage.de Samstag 12 - 16 Uhr
Sonntag 9 - 13 Uhr

Mikrostrom – Eine kurze Erläuterung

Logo_AquaplusDie Mikrostrombehandlung, auch als Bio-Stimulation mit Mikrostrom bezeichnet, ist eine Methode, bei der biologische Prozesse im Körper mit Stromstärken im Millionstel-Ampere-Bereich angeregt werden. Diese Mikroampere-Ströme sind von derselben Art, wie sie auch der menschliche Körper in jeder Zelle produziert. Diese Ströme sind kaum spürbar, dennoch erzielen sie große positive Ergebnisse in unserem Körper. Die Anwendung der richtigen, zellspezifischen Frequenzen kann die Genesung geschädigter Zellen erheblich beschleunigen und deren Regenerationsfähigkeit erhöhen. Dies lässt sich damit erklären, dass die richtigen Frequenzen mit den jeweiligen Zellen in Resonanz gehen und ihnen somit die benötigte Energie zuführen. Bei anderen Frequenzen tritt keine Resonanz auf, sie bleiben also wirkungslos. Ein negativer Effekt bei Verwendung falscher Frequenzen ist nicht bekannt.

Die Anwendungsgebiete der Mikrostrombehandlung

Viele Krankheiten und Beschwerden resultieren aus einer Störung der Regulation auf Zellebene. Die Funktionen der Zelle sind eingeschränkt und die zelluläre Kommunikation ist gestört. Die Mikrostrombehandlung setzt genau auf dieser zellulären Ebene an. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit diese Behandlungsform vielseitig einzusetzen.

„Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit aktueller oder potentieller Gewebsschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.“

In der Schmerztheorie als auch in der Schmerzbehandlung herrscht keine einheitliche Vorgehensweise. Der subjektive Standpunkt beschreibt und unterteilt in über 150 verschiedene Schmerzerscheinungen:

Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Knochenschmerzen, Arzneimittelschmerzen, psychogene Schmerzen usw.
Gemeinsam ist die ungefähre Vorstellung, dass Schmerz einen Hinweis des Körpers auf irgendeine Art von Gefahr oder Schaden darstellt. Kann von der Medizin kein Zusammenhang von Schaden und Schmerz hergestellt werden, dann wird der Schmerz zur eigenständigen Krankheit erhoben (autochthoner Schmerz, Schmerzkrankheit). Damit ist es losgelöst von Ursachen und damit im Prinzip nicht mehr behandelbar und somit der Patient dann endgültig auf sich alleine gestellt.

Millionen von chronischen Schmerzpatienten zeigen, dass keine der herkömmlichen Behandlungsarten wirklich nachhaltig wirksam sind.

Die Mikrostrombehandlung ist sanft und wirkt auf der zellulären Ebene durch Steigerung der ATP-Produktion und Balancierung des elektrolytischen Gleichgewichts – sowohl bei akuten als auch bei chronischen Schmerzen.

  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Migräne
  • Akute oder chronische Schmerzen
  • Fibromyalgie
  • Arthrose (Knie, Schulter, Hüfte, Füße, Hände)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in den westlichen Kulturen. Mangel an Bewegung sowie ungesunde Ernährung haben negative Auswirkungen auf Herz, Arterien und Blutdruck. Auch Dauerstress kann zu einer chronischen Verengung der Blutgefäße führen. Die Folge davon sind eine Erhöhung des Blutdrucks, die Neigung zu Thrombosen und damit das erhöhte Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls.

Mikrostromanwendungen können dem Entstehen von Arteriosklerose vorbeugen und bestehende Beschwerden lindern.

Bluthochdruck
Arteriosklerose
Durchblutungsstörungen
Vorbeugung

Zusammenhänge Säuren-Basen-Haushalt und Entstehung von Krankheiten

Täglich wird der Mensch durch zu viele säureproduzierende Anteile in den Nahrungsmitteln der üblichen „Zivilisationskost“ „übersäuert“, was den Säure-Basen-Haushalt des Körpers in ein gesundheits-schädliches Ungleichgewicht bringt. Eine derartige Übersäuerung (Azidose) hat auf die Dauer negative Folgen, die sich in Störungen der zellphysiologischen Prozesse auswirken. Weitere negative Prozesse sind Bewegungsmangel, Verkürzungen der Muskelketten- und Schlingen, die beträchtliche Auswirkungen auf Organsysteme wie Bindegewebe und Zwerchfell haben. Denn diese steuern und ernähren die wichtigsten Funktionen der Zellen.

Übersicht über die Zellspannungen (Näherungswerte)

60-90 mV ➤ Junge und gesunde Zellen
40-60 mV ➤ Gealterte und kranke Zellen
30-40 mV ➤ Entzündungen, Schmerzen
20-30 mV ➤ Minderdurchblutung
10-15 mV ➤ Krebszellen
00-00 mV ➤ Zelltod

„Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Veröffentlichungen, Fallbeispiele und Studien, welche die Erfolge der Mikrostrom- und Frequenzbehandlungen in unseren Anwendungsgebieten aufzeigen, von der Schulmedizin nicht anerkannt sind.“

OBEN